+ + + + + + + Dienstag, 10. Februar 2009 + + + + + + +

 

Es ist heute fast zwei Monate her, seit dem ich zu meinem vierten New York-Abenteuer aufgebrochen bin...und endlich habe ich die Zeit, auch hier in meinem Blog ein paar Informationen und vor allem auch Fotos darüber einzustellen.

Vorhin habe ich aus 3.266 Fotos 76 der besonders schönen ausgewählt und sie auf der Zusatzseite "Fotos New York 2008" veröffentlicht.

http://ronny-bonny.myblog.de/ronny-bonny/page/33049085/Fotos-New-York-Dezember-2008

Ja...New York 2008...es waren wieder sehr schöne und interessante Tage, vom Wetter wurde ich allerdings nicht so sehr verwöhnt - es war oft trüb und regnerisch, aber ich hatte am ersten Tag auch mit ca. 13 °C spätsommerliche Temeraturen und am 22. Dezember, an meinem Abreisetag, bitterkalte Temperaturen mit weit unter 0 °C.

Aber auch die Sonne schien, wenn auch selten - und das gerade auch an dem Tag, an dem ich sie am dringendsten brauchte,  am Tag, als ich auf der Freiheitsstatue war. Der Tag fing zwar genauso an wie ein Jahr zuvor.....es zog sich zu und war grau in grau, aber gegen 11.30 Uhr wurde erst der Himmel blau, und dann brach die Sonne durch....und herrliche Fotos entstanden.

Dazwischen gab es aber wettermäßig auch ein ganz neues Erlebnis - SCHNEE in New York City - den hatte ich nunmehr das erste Mal.

Es war einfach suuuper, im verschneiten "Central Park" unterwegs zu sein, und im "Madison Square Park" entstand am Abend des 19. Dezember DAS Foto 2008.....ein Weihnachtsbaum im Schnee....30 Minuten vor Mitternacht....eine wunderschöne Atmosphäre....Weihnachten und Winter in New York in Vollendung ! ! !

Auch den Officer Mr. B. Cassidy habe ich auf der Aussichtsplattform des Rockefeller Center "Top of the Rock" wiedergetroffen - zum dritten Mal....ein tolles Erlebnis tausende Meilen von Sangerhausen entfernt einen Freund zu haben und ihn zu besuchen.

Das ist "unsere" Story auf der Webseite von "Top of the Rock":

http://www.topoftherocknyc.com/share/story.aspx?source=554

Mein Hotel, das "Hotel Pennsylvania" war dann doch nicht so schlecht wie befürchtet, jedoch von der Lage her, auch wenn direkt gegenüber vom "Madison Square Garden", nicht so gut wie "mein" "Milford Plaza". 13 zusätzliche Straßen bis zum "Times Square"....zu Fuß....machen sich schon bemerkbar. Der einzige Vorteil war, dass ich das "Empire State Building" gleich um die Ecke hatte und mir dort auf meinem "New York Pass" jeden Abend ein Ticket holen konnte.

Ja....was wird nun im Dezember 2009, werde ich wieder in New York City sein?

Ich kann es heute wirklich noch nicht sagen, aber von wenigstens zwei Dingen mache ich es abhängig. Zum einen muß der Dollarwechselkurs mitspielen und sollte nicht viel weniger als 1,50 betragen, und zum anderen MUSS ich wieder das "Milford Plaza" bekommen, das habe ich als entscheidenden Faktor festgelegt !

Und dann schau'n wir mal, wie sich das Jahr so entwickelt.....

10.2.09 14:29

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen